Jetzt bin ich am Zug: eine Auszeit mit der Bahn


 

Auf der etwas mehr als einstündigen Zugfahrt von Chur nach Bergün/Bravuogn vergeht die Zeit wie im Flug. Vor einer landschaftlich eindrücklichen Kulisse und auf einer Strecke, die ab Thusis das UNESCO-Welterbe-Label trägt, fällt das Abschalten vom Alltag leicht. Denn «patschifig» – zu Deutsch gemütlich – lässt es sich auf der Strecke in den von der Rhätischen Bahn (RhB) eingesetzten, gleichnamigen Abteils der 1. Klasse reisen.

Reisetagebuch mit Achtsamkeitsübungen

In den Waggons für die Bahnfahrt zwischen Chur und Bergün/Bravuogn ist neu ein Reisetagebuch zum Mitnehmen aufgelegt. Dieses Booklet enthält nebst Informationen zum Start und Ziel der Reise auch Tipps und Übungen, wie mit mehr Achtsamkeit die persönliche Entspannung gelingt. Ganz unter dem Motto «Jetzt bin ich am Zug» kann die Reise genutzt werden, um den Kopf zu lüften oder die Gedanken neu zu sortieren.

Viel zu entdecken – aber ohne Stress

Für die Aufenthalte in Chur und Bergün Filisur hat Graubünden Ferien in Zusammenarbeit mit den beiden Destinationen und der RhB drei verschiedene Reiseprogramme als Empfehlungen zusammengestellt. Nebst den Highlights mit dem berühmten Landwasserviadukt bei Filisur, dem Bündner Kunstmuseum oder der historischen Altstadt in Chur, ist mit gemütlichen Erkundungstouren und kleinen Wanderungen für jede Auszeit das Passende dabei.

Die Reiseprogramme mit der Bahnfahrt sowie Übernachtungen in Chur, Bergün oder Filisur sind ideal für einen Wochenendausflug; sei es allein, um sich selbst mehr Achtsamkeit zu schenken, oder zu zweit, um gemeinsam zu entschleunigen und sich zu erholen. Gerade in der kommenden Herbstzeit, in der Licht und Farben der Natur die Bündner Landschaft zum Leuchten bringen, lohnt es sich, auf der Entspannungsroute von Chur nach Bergün Filisur sich in Gemütlichkeit und Achtsamkeit zu üben.

Auf der etwas mehr als einstündigen Zugfahrt von Chur nach Bergün/Bravuogn vergeht die Zeit wie im Flug. Vor einer landschaftlich eindrücklichen Kulisse und auf einer Strecke, die ab Thusis das UNESCO-Welterbe-Label trägt, fällt das Abschalten vom Alltag leicht. Denn «patschifig» – zu Deutsch gemütlich – lässt es sich auf der Strecke in den von der Rhätischen Bahn (RhB) eingesetzten, gleichnamigen Abteils der 1. Klasse reisen.

Weitere Informationen unter www.graubuenden.ch/patschifig

 



Quelle: https://www.graubuenden.ch/medienmitteilungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.