Zahl der bestätigten Corona-Neu…

Die Zahl der registrierten Neuansteckungen mit dem Coronavirus auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln ist am Dienstag (7.4.) wieder leicht in die Höhe gegangen. Gemeldet wurden 49 neue Fälle. Am Vortag waren es 27 gewesen, am Sonntag 22. Die Gesamtzahl der Fälle beläuft sich somit auf 1.369, wobei 537 Patienten die Krankheit inzwischen überwunden haben, wie das spanische Gesundheitsministerium meldet. 

Außerdem starben drei weitere Coronavirus-Patienten. Die Zahl der Todesopfer steigt somit balearenweit auf 84

Registriert wurden außerdem 27 Neuansteckungen, so dass die Gesamtzahl der Fälle auf den Balearen auf 1.320 steigt. Am Vortag waren es 22 neue Fälle gewesen – im Vergleich zu mehr als 80 Anfang der Vorwoche flacht sich die Coronavirus-Kurve auf den Balearen somit allmählich ab. 

Spanienweit sind in den vergangenen 24 Stunden 743 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben. Insgesamt zählt die spanische Regierung landesweit bislang 13.798 Todesopfer und 140.510 bestätigte Fälle.

Bis Montag wurden 203 Fachkräfte des Gesundheitssektors positiv getestet und können deswegen nicht arbeiten, in insgesamt 495 Verdachtsfällen wurde zudem eine Quarantäne angeordnet. 

In den Seniorenheimen auf den Balearen wurden von Sonntag auf Montag 12 neue Fälle bei Bewohnern und 25 bei Angestellten gemeldet. Die Gesamtzahl steigt somit auf 224, wobei mittlerweile 14 Bewohner verstorben sind. In Behinderteneinrichtung gibt es inzwischen 41 Positivtests, darunter drei Todesfälle. 

Die Sache mit den Tests

Die Gesundheitsbehörde räumte zwischenzeitlich ein, dass die offiziell bestätigten Fälle wohl nur 15 bis 20 Prozent der tatsächlichen Zahl ausmachen. Die Tests werden bislang nur im Fall von Patienten mit deutlichen Symptomen vorgenommen. Nur wenige Tausend Menschen auf Mallorca sind bislang auf das Coronavirus untersucht worden. Jetzt stehen erste private Angebote zur Verfügung, die allerdings eine andere Testmethode verwenden.

Lesen Sie hier weiter: Noch immer gibt es keine Covid-19-Schnelltests auf Mallorca

Erweiterte Beratung per Telefon und Social Networks

Für Patienten wurden folgende folgende Service-Nummern geschaltet: 902-07 90 70 und 971-43 70 79. Neu ist zudem die Kontaktmöglichkeit über die sozialen Netzwerke. Twitter (@apmallorca), Facebook (APMallorca) und Instagram (@apmallorca). Die Gesundheits-Hotline 061 sei für medizinische Notfälle reserviert.

Über aktuelle Ereignisse informieren wir über unseren Liveticker. Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

Quelle Mallorca Zeitung: Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.